Live im Triechter

“Zwei musikalische Freunde haben sich am Ufer des Sempachersee verabredet. Im Gepäck: Didgeridoo & Gitarre. Nichts ist geplant oder geprobt. Sie spielen den Moment. Überraschende Klangmomente garantiert.”

So zumindest war es geplant. Es war schon schwer genug, einen passenden Termin zu finden. Ein ziemlich verregneter Sommer bot wenig Gelegenheit, diese schöne Tradition weiterzuführen.

Um so schöner, dass ein Samstag im August doch noch schönes Wetter versprach. Das Hochwasser des Sees, der den Rundweg unpassierbar machte, war soweit zurückgegangen, das sich Ausflügler und Badelustige am Sempachersee gut bevölkerten.

Knapp nach 15 Uhr ging es dann endlich los: Didgeridoo & Guitar. Kaum hatten wir zu spielen begonnen, hörten wir eine Blaskapelle in unmittelbarer Nähe, die zu einem Hochzeitsapero aufspielte. Keine Chance für uns, das zu übertönen. Glücklicherweise spielte die Kapelle nur ein paar wenige Stücke und wir konnten dann leicht zeitverzögert unsere Improvisationen dem zahlreichen, interessierten Publikum vorführen.

So genossen wir einmal mehr, dann doch noch einen sehr schönen Nachmittag an der Triechter Buvette.

Danke auch an meinen musikalischen Freund Bernhard Keller, der mit seinen selbstgebauten Instrumenten extra den Weg über die Grenze gefunden hat.