Farbmesskeil

Wer hätte gedacht, dass ich in meinen Nach-Druckerleben es noch mal mit einem Farbmesskeil zu tun hätte? Nun liegen Abzüge mit Passkreuzen und Schnittmarken auf dem Wohnzimmertisch.

Und das aus gutem Grund. Steht doch die Veröffentlichung einer neuen CD, mit dem verheissungsvollen Namen “Absaits”, vor der Tür. Die Vorbereitungen laufen auf vollen Touren, das Release ist für Mai geplant. Genauer Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Alles weitere dazu wird regelmässig hier aktuell abzurufen sein.

Wochenbericht_Erwiderung_Feb20,2016@18:54

Mein lieber Bruder,

gern lese ich deine Wochenberichte. Uns trennen fast eintausend Kilometer und so kann ich an deinem Leben teilhaben.

So erfahre ich von der Endphase deiner neuesten CD-Produktion und freu mich mit dir und wundere mich doch gleichzeitig.

Da lese ich doch von einem Release.

Ist das nun die Übermacht der englischen Sprache in deiner Sprachwelt oder habe ich keine Ahnung vom Musikleben? Für mich riecht ein Release nach Arbeit. Und so manches Mal von solcher, die nicht immer geradlinig zum Ziel führt.

Mein Tagwerk verbringe ich damit, bestimmte Softwareprodukte so am Laufen zu halten, dass die Anwender in ihrem beruflichen Eifer nicht gebremst werden.

Da fällt das eine oder andere Release schon dadurch auf, dass es nicht wunschgemäß den Ablauf stört. Die Software läuft monatelang ohne Auffälligkeiten. Harmlos kommt an einem sonnigen Tag dann eine Nachricht der Herstellers dieser bewährten Anwendung daher und informiert mich über dringend notwendige Änderungen.

Diese werden mit dem Release 17.3.7 umgesetzt, welches ich unverzüglich übernehmen sollte. Mir wird versichert, dass nunmehr alle Tests dazu erfolgreich durchgeführt wurden. Also schreite ich munter zur Tat und stelle dann fest, dass die Laborbedingungen des Herstellers doch nicht so mit der Praxis kompatibel sind. Da folgt dann schon mal die Rücksicherung der bewährten vorherigen Version und umfangreicher Hotline-Kontakt, inclusive mancher Schweißtropfen ehe dann endlich die neueste Version auch bei uns lauffähig ist.

Mein lieber Bruder, ich verdanke so manchem Release auch graue Haare. Und ich wünsche dir, dass dieses Wort aus der Sprache der Angelsachsen bei dir nicht mit solchen Erlebnissen verbunden ist.

Ich lehne mich also zurück und freu mich auf deine CD, natürlich handsigniert.

Deine Schwester Barbara