Nachlese 11. Entfeldener Marathon Training

Das 11. Entfeldener Marathon Training ist nun auch schon wieder Geschichte. Wer es noch nicht gesehen hat, unten sind die Bilder zu bewundern. Wie man sieht gut gelaunte Läufer bei tollem Frühlingswetter.

Wir haben uns überzeugen lassen, die Tradition des organisierten Trainingslaufes weiter zu führen. Voraussichtlich im März 2013 gibt es ein 12. Entfeldener Marathon Training. Den genauen Termin geben wir rechtzeitig bekannt.

11. Entfeldener Marathon Training

Am kommenden Samstag, den 17. März, laden wir zum 11. (und vermutlich letzten) Entfeldener Marathon Training ein, unseren traditionellen Trainingslauf durch den schönsten Teil des Aargau. Leider sind die Teilnehmer des Kerzerslaufes, der am gleichen Tag stattfindet nicht dabei. Diese Terminkollision ließ sich dieses Jahr nicht verhindern. Da wir erst von unserer Reise zurückgekommen sind, war ein früherer Termin nicht möglich. Eine Woche später findet der Limmatlauf statt. Da dieser neuerdings von unserer Freundin Jacqueline Keller und ihrem Mann Fabian organisiert wird, hatten wir auf diesen Rücksicht genommen, zumal als Aargauer Lauf und hatten somit bei der Terminwahl keine andere Möglichkeit. Dafür werden wir sicherlich eine Vielzahl Limmatläufer bei voraussichtlich prächtigem Frühlinswetter begrüssen dürfen.

Wer es nicht abwarten kann, hier die voraussichtliche Streckenführung:

Weitere Infos hier.

 

Go Home

Die Heimreise von Christchurch über Singapur nach Hause. Als wir in Singapur in den den Flieger stiegen, waren wir schon 24 Stunden auf den Beinen. Dann weiter von Singapur nach Zürich. Das sind dann noch mal 13 Stunden Flug, wegen der Windströmung einiges länger als auf dem Hinflug. Die 7 Stunden Aufenthalt auf dem Changi Airport in Singapur sind allemal spannend genug. Ein richtiger Wohlfühlflughafen, mit allerlei Köstlichkeiten in den vielen Restaurants einem Hardrock Kaffee und trotzdem Ecken, wo man fast ungestört ruhen kann.
Der Flug im A380 ist auch auf der Heimreise sehr angenehm, mit hervorragendem Service von Singapur Airlines.
Auf dem Weg vom Flughafen mit dem Zug nach Hause ein Blick aus dem Fenster. Eine Baustelle beim Züricher Hauptbahnhof mit 6 Kranen. So viele haben wir in den 6 Wochen in Neuseeland nicht gesehen.
Das erste Mal wieder zu Hause mit dem Auto unterwegs, war ich dann etwas unsicher, was die Fahrspur betrifft. Hatte mich in 6 Wochen doch schon auf den Linksverkehr eingestellt.